Kosten für ein Verkehrswertgutachten

Welche Kosten und Honorare kommen bei der Wertermittlung von Immobilien auf Sie zu?

Checkliste für ein gutes Preis – Leistungsverhältnis

Fachkunde  & Erfahrung

  • Sinnvoll ist es zu prüfen, welche Qualifizierung das Büro bzw. der Sachbearbeiter oder der Gutachter hat. 
  • Wie sieht es mit Referenzen aus? Hat der Gutachter bereits Erfahrung mit dem Bewerten der Immobilienart, die für Sie relevant ist? 
  • Hinterfragen Sie auch die fachspezifische Ausbildung. Seit wann ist der Gutachter Mitglied in einem Berufsverband oder einer Kammer? Liegt eine öffentliche Bestellung und Vereidigung vor oder eine Zertifizierung einer vergleichbaren Institution? Falls ja, können Sie sicher gehen, dass der Gutachter regelmäßig überwacht wird und z.B. an Fortbildungen teilnimmt.  
  • Prüfen Sie die Berufserfahrung. Denn: Eine gute Bewertung erfordert viel Erfahrung im Umgang mit Immobilien. Das lernt man mit den Jahren. Bei uns können Sie sicher sein, dass die Aussagen im Gutachten auf mehr als 25 Jahren ununterbrochene Berufstätigkeit als Architektin fußen. Hiervon arbeite ich bereits 20 Jahre im Bereich der Immobilienbewertung. 

Ortskunde

  • Wesentlich ist, ob der ausgewählte Gutachter einen Bezug zum örtlichen Immobilienmarkt hat. Dies ist insbesondere für eine Einschätzung der Lagequalität von Bedeutung. Kennt der Gutachter die örtlichen Gegebenheiten nicht, ergeben sich schnell Fehleinschätzungen. Dies betrifft gleichfalls die Kenntnis städtebaulicher Entwicklungsprozesse, die, sofern sie absehbar sind, im Gutachten berücksichtigt werden sollten. Wir stellen den örtlichen Bezug durch persönliche Kenntnis und Tätigkeit im Einzugsgebiet und nicht zuletzt durch eine sorgfältige Recherche sicher.

Termine & Bearbeitungszeiten

  • Sicher möchten Sie nicht monatelang auf die Erstattung eines Gutachtens warten. Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir um Übersendung der erforderlichen Unterlagen, gerne via Mail. Der Umfang der Unterlagen ist variiert im Einzelfall. In jedem Fall sind Pläne der baulichen Anlagen,  Flächenberechnungen sowie Angaben zu Baujahr, Umbauten und Modernisierungen im Zeitablauf sowie der Grundstücksgröße unerlässlich. Nach Vorlage der Unterlagen wird eine Ortsbesichtigung durchgeführt. Wir sichern Ihnen zu, dass wir nach der Ortsbesichtigung und der Vorlage aller relevanten Unterlagen die Bearbeitung des Gutachtens in kurzer Zeit abschließen.

Seriosität

  • Las but not least ist das Gesamtpaket entscheidend. Wie seriös ist das Angebot und das Auftreten des Sachverständigen? Wir sichern Ihnen eine zuverlässige und kompetente Bearbeitung in fachlicher und terminlicher Hinsicht zu. Für diese liquidieren wir ein seriöses Honorar.

Übersicht einfache Wohngebäude

Verkehrswerte Objektart

Ein-Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen

bis

250.000 €

bis

450.000 €

bis

650.000 €

bis

850.000 €

bis

1.000.000 €

Honorar 1.900 € 2.400 € 2.800 € 3.200 € 3.800 €

Für zurückliegende Wertermittlungsstichtag erhöht sich das Honorar um den Faktor 1,1.

Bei der Bewertung von Erbbaurechten bemisst sich das Honorar nach dem marktangepassten vorläufigen Verfahrenswert und erhöht sich um Faktor 1,1. 

Bei Mischnutzungen erhöht sich das Honorar um den Faktor 1,2.

Besonders zu berücksichtigende Umstände, wie beispielsweise Wohn- / Nutzungsrechte oder Wegerechte, GFZ-Baulasten erhöhen das Honorar jeweils um Faktor 1,05.

Fahrkosten im Stadtgebiet Hannover sind im Honorar bereits enthalten.

Die gesetzliche Mehrwertsteuer kommt hinzu.

Grundlage der Kalkulation ist, dass die erforderlichen Unterlagen durch Sie als Auftraggeber bereitgestellt werden.

Gewerbe-Immobilien

Bei gewerblich genutzten Immobilien übersende ich eine individuelle Honorarvereinbarung. Bitte sprechen Sie uns an. 

Beratung/Moderation

Die Durchführung von workshops und die Moderation von Bewertungsprozessen (z.B. im Rahmen von Vermögensgemeinschaften) rechne ich nach Tagessätzen ab. Buchbar sind halbe und ganze Tage.   

Honorarordnung / JVEG

Die Honorar-Ordnung für Architekten und Ingenieure (kurz: HOAI) in der Fassung von 2002 sind in §34 Regelungen für die Vergütung von Gutachten der Wertermittlung vorgegeben.

In § 33 der HOAI 2002 wird definiert, dass sich das Honorar nach Zeitaufwand bemisst, sofern nicht die in §34 benannte Tabelle herangezogen wird.

Die Novelle der HOAI von 2009 sind die Paragraphen 33 und 34 entfallen.

Das Honorar ist im Privatgutachten somit grundsätzlich frei verhandelbar.

Das Justiz-Vergütungs- und Entschädigungsgesetz (kurz: JVEG) definiert die Vergütung von Gutachten, die im Rahmen eines Gerichtsverfahrens erstellt werden.

Anruf
Mail